G

Wir bleiben unseren Wurzeln treu Genussbotschafter 2018

Ferdinand und Maximilian Trautwein übernehmen die Rolle der Genussbotschafter in 2018.

Mehr erfahren

In der schwäbischen Traditionsküche verwurzelt, so heißt es im Gasthaus zur Linde.

Seit März 2015 haben die beiden jungen Gastronomen Ferdinand und Maximilian Trautwein das Gasthaus zur Linde in Stuttgart/Möhringen übernommen. Eine Institution, die auch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Stuttgart Marketing hat dieses Jahr den Fokus auf das Schwerpunktthema „Genuss“ gelegt und macht den Stuttgart-Gästen Appetit auf die Region mit all ihren schwäbischen Spezialitäten, feinen Weinen oder erfrischenden Bieren. Da passen die beiden Trautwein-Genießer, die selbst geborene Schwaben sind, perfekt ins Konzept und übernehmen gerne die Rolle als Genussbotschafter. Beide haben ihr Handwerk in der Sternegastronomie gelernt: Ferdinand Trautwein in der Wielandshöhe, Maximilian Trautwein auf Burg Staufeneck. Tagtäglich beschäftigen sie sich mit Themen rund um die Kulinarik und setzen sich für die Klassiker der schwäbischen Küche mit regionalen Zutaten ein.

QUALITÄT AUS TRADITION

„Wir wollen unseren Gästen eine schwäbische Küche im Wohlfühlambiente servieren. Unsere Gäste sitzen in der ehemaligen alten Poststation-Möhringen ‚wie dahoim‘.“ Eine Auswahl an Weinen von jungen Winzern gehört zum gesamten Repertoire ebenso wie ein schwäbischer Whiskey von der Alb. Küchenmeister Ferdinand Trautwein bleibt der schwäbischen Küche treu und interpretiert die Klassiker im eigenen Stil der Brüder. „Wir setzen alte Rezepte in eine zeitgemäße Küche und legen darauf Wert, dass alles von Tier und Pflanze verarbeitet wird. Nix verkomma lassa. Angerichtet wird modern, um nicht nur dem Gaumen Lust zu machen, sondern auch einen Augenschmaus zu bieten“, erklärt Ferdinand. Das zahlte sich letztes Jahr schon aus, denn ihre hausgemachten Herrgottsbescheißerle gewannen den Titel „Stuttgarts beste Maultaschen“ in der TV-Sendung ‚Mein Lokal, Dein Lokal – Spezial‘ von Kabel 1. Doch nicht nur wegen der Maultaschen lohnt sich ein Besuch im Restaurant. Im Gasthaus zur Linde treffen schwäbische Traditionsküche, denkmalgeschützte Gemäuer und modernes Ambiente aufeinander. Wie in der Region Stuttgart eigentlich auch. Ein guter Grund also für einen Feinschmecker-Trip, um die kulinarische Vielfalt kennenzulernen.

Fotograf Jean-Claude Winkler
Fotograf Jean-Claude Winkler

Anlässlich der DZT-Jahrespressekonferenz zum Thema „Culinary Germany“ machten sich beide Brüder auf den Weg nach Wien, um ihre schwäbischen Lieblingsgerichte im Nachbarland vorzustellen. Gemeinsam mit den Journalisten kochten sie Maultaschen, Zwiebelrostbraten und zeigten wie Spätzle noch klassisch vom Holzbrett geschabt werden und der Teig noch mit der Hand gerührt wird. Der süße Abschluss machte Ferdinands alljährliches Lieblingsdessert, der Ofenschlupfer.

Diese Schwabenklassiker können Sie übrigens auch auf dem Stuttgarter Weindorf genießen. Auch hier in ihrer eigenen Laube bleiben die Brüder ihren Wurzeln treu.

FOTOS: Copyright Stuttgart-Marketing GmbH | Fotograf Jean-Claude Winkler

> Noch mehr über die Region Stuttgart entdecken